Freie Projekte

Ausstellung »Orte der Einkehr«

»Orte der Einkehr« – Fotografien aus dem Kloster Wettenhausen

Ausstellungen:

  • Helferhaus-Galerie Langenau:
    • Dauer der Ausstellung: 04.11.2013 bis 01.12.2013

→ Ausgewählte Bilder betrachten (Flash-Player erforderlich)...

Hintergrundinformationen zum Projekt:

Seit unserem ersten Besuch im Kloster Wettenhausen sind wir fasziniert von der Spiritualität dieses außergewöhnlichen Ortes. Jedesmal, wenn wir diesen Ort aufsuchen, sind wir von Neuem beeindruckt von der Anmut und der Schönheit der Räume des Klosters.

In zahlreichen Gesprächen mit den Ordensschwestern erfuhren wir über deren Lebensgeschichten sowie über die Geschichte des Klosters und den bevorstehenden Wandel der Klosteranlage.

Über die Zeit wurde uns Zugang zu Räumen gewährt, die für Außenstehende nicht zugänglich sind. Dadurch offenbarte sich für uns ein vollkommen neuer Blickwinkel auf das Kloster. Neben den repräsentativen Räumen, die für Besucher zugänglich sind, gibt es zahlreiche Räume und Gebäude, die schon seit längerem nicht mehr genutzt werden, wie beispielsweise die ehemalige Mühle und die ehemalige Brauerei des Klosteranwesens. Sie zeigen deutliche Spuren des baulichen Verfalls und wirken in gewisser Weise wie verlassene Kulissen einer vergangenen Epoche.

An diesen Räumen und Gebäuden wird deutlich, dass sich das Kloster an einem Wendepunkt befindet. Da der »Nachwuchs« an jüngeren Schwestern fehlt, steht ein Nutzungswandel der ganzen Klosteranlage bevor. Was wird aus dem Kloster werden?

Vor diesem Hintergrund entwickelten wir unser Konzept, die Innensicht des Klosters zu dokumentieren – zum einen durch Architekturaufnahmen der Räume des Klosters, zum anderen durch fotografische Portraits der Dominikanerinnen und Interviewtexte, in denen sie Einblicke in ihre individuellen Lebenswege und Lebensphilosophien geben.

Im August 2012 begannen wir unsere Arbeit an diesem umfangreichen Projekt. Im März 2015 erschien unser Buch »Orte der Einkehr - Einblicke in das Kloster Wettenhausen und Gespräche mit den dort lebenden Dominikanerinnen« im Wasmuth-Verlag.

Mit unseren Ausstellungen und unserem Buch möchten wir die Schönheiten und Besonderheiten des Klosters einem größeren Publikum zugänglich machen, um damit zum Erhalt des kulturellen Erbes des Klosters Wettenhausen beizutragen.

Hintergrundinformationen zum Kloster:

Das Kloster Wettenhausen liegt im Landkreis Günzburg. Es wurde bereits im 12. Jahrhundert gegründet und ist ein bedeutendes Bau- und Kunstdenkmal. Die Innenräume des Klosters sind mit einzigartigen Stuck-Arbeiten aus unterschiedlichen Kunstepochen verziert. Seit 1865 leben Schwestern des Dominikanerinnen-Ordens im Kloster Wettenhausen. Die Dominikanerinnen des Klosters Wettenhausen sind sich der kulturellen Bedeutung des Klosters bewusst und möchten die Klosteranlage auch für nachfolgende Generationen erhalten. Hierfür suchen sie ein nachhaltiges und umsetzbares Nutzungskonzept, damit das Kloster sinnvoll und mit sozialer Verantwortung auch zukünftig bestehen kann.

Unterstützt werden sie vom »Freundeskreis Kloster Wettenhausen e. V.«. Dieser fördert durch ehrenamtliche Arbeit, Beratung und finanzielle Unterstützung das kulturelle und religiöse Leben im Kloster.